Neue Medienberichte

Eine erste Rezension auf Portugiesisch: Der brasilianische Dienst der Deutschen Welle hat eine ausführliche Besprechung des Buches veröffentlicht. „Thomas Fischermann gibt dem indigenen Krieger Madarejúwa Tenharim eine Stimme“, steht dort, „um die Bedrohung seines Volkes öffentlich anzuklagen“.

Im österreichischen Fernsehen war jetzt ebenfalls ein ausführlicher Beitrag über das Buch und die Geschichte des Tenharim-Volkes zu sehen. „In seinem neuen Buch porträtiert er einen der letzten Wächter des Amazonas“, hieß es in dem Beitrag.