Verzweifelter Kampf gegen das Feuer

Im Reservat der Tenharim wüten auch im Oktober weiter die Flammen. Hier ein Video, zusammengeschnitten aus Handyaufnahmen des Häuptlings Antônio Enesio Tenharim. Antônio und eine Gruppe von Häuptlingen und sonstigen Anführern patrouillieren derzeit das Gebiet der Tenharim – auf der hier gezeigten Reise haben sie insgesamt 250 Kilometer in gemieteten Fahrzeugen und zu Fuß zurückgelegt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/zxbG5EqZcf4

 

 

Feuer bei den Tenharim

Der Häuptling Gilvan Tenharim vom Dorf Caminhu-hu, der auch im „Herr des Waldes“-Buch ausführlich vorkommt, schickt heute diese bestürzenden Bilder aus dem Gebiet der Tenharim. Der Wald brennt, insbesondere rings um den Kastanienhain zum Guten Wasser. Viele Tenharim vermuten, dass Rinderzüchter, die in der Region kürzlich aufgetaucht sind, die Brände gelegt haben.

 

Nepada e.V. mit einer spontanen Spendenaktion

Toll: Der Naturschutzverein Nepada aus Hamburg hat kurzfristig zu einer Spendenaktion aufgerufen, um den Tenharim bei der Feuerbekämpfung zu helfen. Es brennt seit Tagen in einem Teil des Reservats, und die Tenharim erbitten Hilfe für das Anmieten von Transportgeräten, Treibstoff und dergleichen. 

Aus allerlei Datenschutzgründen wird hier nicht auf Facebook verlinkt, aber wer dort „Nepada Wildlife“ eintippt, findet die Aktion schnell.

Und ein Update: Es sind schon 2600 Euro zusammengekommen! Die erste Runde der Spendenaktion war damit nach wenigen Stunden bereits geschlossen …